Vortrag zur Schuldenbremse in Zeiten von Corona und Klimainvestitionen

13.10.2021 17:30 Uhr bis 13.10.2021 19:00 Uhr

Start der öffentlichen Online-Vorlesungsreihe »Open BTU« am Mittwoch, 13. Oktober 2021, 17:30 Uhr, mit Prof. Dr. oec. Jan Schnellenbach, Inhaber des Lehrstuhls VWL, insbesondere Mikroökonomik

Alle Interessierten sind herzlich zu dieser kostenfreien Veranstaltung eingeladen. Der Zugang zum Online-Hörsaal mit der Vorlesung von Prof. Jan Schnellenbach „Zwischen Corona-Krise und Klimainvestitionen: Ist die Schuldenbremse noch sinnvoll?“ ist unter www.b-tu.de/weiterbildung/offene-hochschule/open-btu auf der Webseite der Open BTU zu finden. Eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.

Die Corona-Krise hat in den Haushalten von Bund und Ländern hohe Schuldenlasten hinterlassen. Nach den Regeln der Schuldenbremse des Grundgesetzes müssen diese nach dem Ende der Krise getilgt werden. Gleichzeitig stehen hohe Investitionen an, die notwendig werden, um den Klimawandel zu bekämpfen. Diese beiden aktuellen Entwicklungen werfen die Frage auf, ob die Schuldenbremse noch sinnvoll und haltbar ist, oder ob wir uns auf eine Phase mit langfristig höherer Staatsverschuldung einstellen müssen.

Datum: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 17:30 bis 19 Uhr
Ort: Die Veranstaltung findet online statt. Die Zugangsdaten für den Online-Vorlesungsraum sind auf der Webseite der Open BTU veröffentlicht.

Jan Schnellenbach studierte Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal und promovierte anschließend im Jahr 2003 mit einer Arbeit über fiskalischen Föderalismus an der Universität St. Gallen. Nach einer Station an der Universität Marburg wurde er 2009 an der Universität Heidelberg habilitiert. Es folgten Lehrstuhlvertretungen in Hamburg, Heidelberg und Marburg sowie eine Tätigkeit als Geschäftsführer des Walter Eucken Instituts in Freiburg, bis 2014 der Wechsel an die BTU auf den Lehrstuhl für VWL, insb. Mikroökonomik erfolgte. Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. oec. Jan Schnellenbach liegen in den Bereichen öffentliche Finanzen, regionaler Strukturwandel, Föderalismus und Verhaltensökonomik

Zur Vorlesungsreihe  »Open BTU«
Vom 13. Oktober bis zum 8. Dezember 2021 bietet die öffentliche Online-Vorlesungsreihe "Open BTU" interessante Einblicke in spannende Wissenschaftsgebiete. Dabei geht es in diesem Semester um die Themen „Geldpolitik in Zeiten von Klimakrise und Corona“, „Europäische Bildungspoltik“ sowie „Klimawandel und ökonomische Schäden“. In die interdisziplinären Vorträge fließen aktuelle Forschungsansätze der BTU Cottbus-Senftenberg ein.

Mit diesem für alle Interessierten offenen Bildungsformat unterstützt das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität lebenslanges Lernen und fördert den Wissens- und Ideentransfer in der Region, indem es gesellschaftlich relevante Fragestellungen aufgreift. Dabei kooperiert die BTU auch mit anderen Hochschulen und Institutionen. Nach jedem Vortrag besteht die Gelegenheit für Fragen und den Austausch mit den Referierenden. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem breit gefächerten Veranstaltungsangebot teilzunehmen.

Mehr zu den Weiterbildungsangeboten der BTU Cottbus–Senftenberg


Fachkontakt:

Thomas Hasenauer
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
T +49 (0) 355 69-3680
thomas.hasenauer(at)b-tu.de

54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16