Virtuelle Welten und modernes Basteln beim Kindertag

Sehnsüchtiges Warten der Schulkinder am Kindertag auf virtuelle Rundgänge sowie Basteln mit Materialien aus dem 3D-Drucker - die Präsenzstelle Spremberg und das COLab der BTU Cottbus-Senftenberg lassen Kinderherzen höher schlagen.

© Stiftung SPI | MGZ "Bergschlösschen"

Jedes Jahr am 01. Juni ist der Kindertag am Berschlösschen in Spremberg ein großer Magnet. So konnte die Präsenzstelle Spremberg zusammen mit dem COLab der BTU Cottbus-Senftenberg den wissbegierigen Schulkindern am Nachmittag tolle Erlebnisse bereiten.

Pünktlich um 14 Uhr kamen die ersten Kinder und fragten ganz aufgeregt nach den VR-Brillen, die sie auf dem Werbeplakat gesehen hatten. Geduldig lauschten sie der Kurzanleitung, nahmen auf dem Drehstuhl Platz und verschwanden für einige Minuten in eine andere Welt - auf den Campus der BTU Cottbus-Senftenberg. Es wurde gekreischt als sie sich plötzlich in der Wohnung eines Maschinenbau-Studenten oder auf dem Landeanflug mit dem Heißluftballon befanden.

Das Interesse an dieser Technik ist enorm und wurde auch rasch von den älterern Kindern verstanden, die wiederum ihre Mitschüler*innen im Anschluss bereits bei der Nutzung unterstützen konnten. Einigen Kindern ist schon im Grundschulalter bewusst, dass eine Möglichkeit nach der Schulzeit ein Studium sein kann. Kleinere Kinder erfuhren wiederum erstmalig, was eine Hochschule ist und hörten aufmerksam zu.

Wieder zurück in der echten Realität ging es an den benachbarten Basteltisch mit neuesten Elementen aus dem 3D-Drucker des COLab. Mit einer Ruhe und Hingabe enstanden die tollsten Schmuckstücke und Andenken an den Tag. 

Tolle Eindrücke vom Kindertag.

 

Präsenzstelle Spremberg

2EC41646-0AEA-49F2-B5DD-CAE2E4461B6E
FBF303F6-1BD9-44BE-8141-725E28CF8F63
54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16